Honorige Schirmherrschaft im Zeichen der "Wende"


Tamás Antal Mydlo, Generalkonsul der Republik Ungarn

 

Homage an Ungarn

1989 / 2009 – Ein kulturpolitisches Ereignis

 

Im Mai 1989 hat Ungarn in einem spektakulären Akt seine Grenzanlagen zu Österreich abgebaut und somit den flüchtenden DDR-Bürgern den Weg in die Freiheit geöffnet.
Das musikalische Filmprojekt von Gero E. Trepte ist eine Homage an das ungarische Volk, das nicht nur den Grundstein für die unblutige Revolution von 1989 und schließlich die „Wende“, die Wiedervereinigung Deutschlands legte, sondern mit dem Niederreißen des Eisernen Vorhangs auch die Bergung eines wertvollen, musikhistorischen Kulturschatzes ermöglichte.

 

Im Mai 2009 feiert die Welt den 20. Jahrestag des Mauerfalls. Als kleiner kulturpolitischer Beitrag dazu kann auch das Konzert der Musikschule Leverkusen, das am 10. Mai im Forum Leverkusen stattfand, verstanden werden. Und so übernahmen der General-
konsul der Republik Ungarn,
Tamás Antal Mydlo, und der Oberbürgermeister der Stadt Leverkusen, Ernst Küchler, gemeinsam die Schirmherrschaft für diese Veranstaltung.


Hohe Würdigung


Ernst Küchler, Oberbürgermeister
der Stadt Leverkusen, übernahm gemeinsam mit dem Generalkonsul der Republik Ungarn, Tamás Antal Mydlo, die Schirmherrschaft für das große kulturpolitische Ereignis in Leverkusen.